Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Hier besteht die Möglichkeit mit Paypal zu überweisen.

Bildergalerie

Hilfe zur Selbsthilfe



    Fünf jähriges     Vereinsjubiläum in     Rathenow gefeiert. 

    hier mehr ...

 

    Unser Kalender     2020 ist erhältlich

   

     hier mehr....

 

 

Mai 2019

 

Kayal ist ein  Dorf auf der Nordseite des Gambia Flusses und weitab von jeglichem Tourismus. Wir brauchten einen Begleiter, um den Weg zu finden. Ortsschilder oder gar Straßennamen sind in diesem Teil von Gambia unbekannt. Man orientiert sich an Bäumen, Wegkreuzungen oder für uns unbekannten Markierungen. Die Gegend von Kayal kann man schon als Wüste bezeichnen, so trocken und ausgedorrt ist der Boden. Der Empfang im April 2019 war überwältigend. Das gesamte Dorf kam zusammen, ebenso die Dorfältesten, der Imam und Alkalo (Bürgermeister). Wir besprachen die ersten gemeinsamen Schritte und haben das Gelände vermessen, damit wir uns in Deutschland an die Planung machen können. Der Ort selbst braucht Entnahmestellen für Trinkwasser. Zurzeit teilen sich die Menschen mit den Nutztieren das vorhandene schmutzige Wasser. Am Morgen die Bewohner und am Nachmittag bekommen die Nutztiere das restliche Wasser. Der vorhandene Brunnen ist versiegt und die Menschen graben in ihrer Verzweiflung mit den Händen neue Wasserstellen. Doch diese sind nur von kurzer Dauer. Hier ist schnelle Hilfe von Nöten. Wir haben beschlossen, ein Bohrloch mit vier Wasserentnahmestellen und darunter jeweils ein Wasserbecken bauen zu lassen. Der angedachte Frauengarten, wird als nächster Schritt folgen.

Bildergalerie

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?